Der zwölfte Mann von Borussia Dortmund

Dass das mit dem Scouting im Fußball früher anders war, hab ich mir ja gedacht. Dass Nobby Dickel aber von einem Postbeamten entdeckt wurde, hat mich dann doch überrascht. So kam es zu diesem Gespräch zwischen Hannes Löhr & Kalli Thielen: Hür ens, Kalli, dä Dickel, dä muss ene Broder han. Weil dä, dä hück beim Training wor, dä kann jar nix. Dä kann jar nix. – Hannes, dä hät bei de Sportfründe Siegen in d’r dritte Lija 38 Tore jemaat. Irjendjet muss dä doch künne! – Nä, nä, Kalli. Dä kann üvverhaup nix.

Mein Interview mit dem ersten Wittgensteiner Fußballprofi habe ich für die Welt aufgeschrieben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s